DIE IDEE

...hinter dem Tandems Kunstfestival

TANDEMS sind mehr als nur Zweirad-Mitfahrzeuge oder Sprachlern-Partnerschaften. Von Juli 2019 bis September 2020 ist in Horb am Neckar das TANDEMS Kunstfestival unterwegs. TANDEMS bilden die Leitstruktur für vielfältiges künstlerisches Schaffen zwischen Profis und Laien, Jung und Alt, Einheimischen und Neueinwohner*innen oder Menschen mit und ohne Behinderung.

Dreh- und Angelpunkt ist das TANDEM aus dem Antonie-Leins-Künstler*innenhaus und dem Stadtmuseum Horb. Unter der TANDEMS-Idee eröffnen Theaterprojekte über gesellschaftliche Grenzen hinweg einen szenischen Dialog. Workshops ermöglichen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Sparten der zeitgenössischen Kunst. Ein offenes multikulturelles Kunstlabor erarbeitet beim „Fest der Kulturen“ gemeinsam eine Mega-Performance.

Open-Air-Videokunst bietet eine der TANDEMStationen beim Aktionstag, Rad & Kunst“ im Neckar-Erlebnis Tal. Schluss- und Höhepunkt setzt das internationale FINDE TANDEM Symposium, bei dem Gäste aus Finnland mit der bunten, lebendigen Kunstszene der Neckarstadt in kreativen Austausch treten. Alle sind eingeladen, die von den TANDEMS geschaffenen Kunstwerke und Performances zu erleben oder in Mitmach-TANDEMS selbst spontan aktiv zu werden.

AKTUELLES

News rund um das Tandems Kunstfestival

GeschichTANDEMS

Am Mittwoch, den 13. November 2019 verwandelt sich der Horber Bürgersaal in ein generationenübergreifendes Geschichtenlabor. Das TANDEMS Kunstfestival lädt zur Schreibwerkstatt ein. Großeltern sind eingeladen, mit ihren Enkelkindern (Alter: sechs bis acht Jahre) den roten Erzählfaden weiterzuknüpfen. Gemeinsam entwickeln wir einen Kompass, eine Fibel, einen Leitfaden oder einen Multipass, der alle Grenzen sprengt. Wie können wir gemeinsam zu dem kommen, was uns Spass macht? Wie kommen wir trotz unterschiedlicher Wege, alle ans Ziel? Was können die Großen weitergeben und was können wir von den Kleinen lernen?

Beim Gestalten steht allerlei Recycling-Material zur Verfügung.

Mit Stephannie Müller und Klaus Dietl,
Mittwoch 13.11.2019 um 14-16 Uhr,
Zugang über Stadtbücherei Horb
Marktplatz 4, 72160 Horb am Neckar

ZIELE

...für das Tandems Kunstfestival

Der Wunsch, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen, Altersgruppen und Lebenssituationen in Toleranz und Respekt einander näher zu bringen, verbindet die kooperierenden Institutionen und Personen. Die gemeinsame Arbeit an Kunstprojekten erscheint geeignet, mögliche Berührungsängste und Vorurteile unter den Teilnehmenden abzubauen und ein kreatives Miteinander zu fördern. TANDEMS steht dabei leitmotivisch für die Erfahrung, dass wir gemeinsam besser – und zugleich für jeden einzelnen gewinnbringend – vorankommen. Das TANDEMS Kunstfestival setzt bei allen Beteiligten Offenheit, Toleranz, Vernetzung und Kommunikationsbereitschaft voraus.

Die im Rahmen des internationalen, integrativen, inklusiven und interaktiven TANDEMS Kunstfestivals in Feste und Freizeitveranstaltungen eingebetteten Kunstaktionen sollen mit hohem Spaßfaktor ein breites gesellschaftliches Spektrum erreichen. Ziel der niederschwelligen Angebote ist es, auch bei bildungsfernen Bevölkerungsgruppen Interesse an den Spielformen der zeitgenössischen Kunst zu wecken.

Andererseits erfordern die Aufgabenstellungen, sich mit einer vorgegebenen Materie auseinanderzusetzen, sich auf neue Kooperationen einzulassen, mit Menschen aus anderen Kulturen Probleme zu lösen, aufeinander zuzugehen und sich in ungewohnten Sprachen zu verständigen, aber vor allem, auf die Bedürfnisse, Stärken und Schwächen der eigenen TANDEM-Partner*innen einzugehen und auch die Arbeit anderer TANDEMS zu berücksichtigen, wertzuschätzen und in das eigene Konzept einzubinden. Das sind Fähigkeiten, die wir für einen gelingenden gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen und ausbauen müssen. Einige TANDEMS-Module setzen bewusst auf die Verarbeitung von Recyclingmaterialien, um den Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit und globalen Gerechtigkeit zu thematisieren, denn auch hier greift der TANDEMS-Gedanke.

Horb möchte sich als weltoffenes „Kunst- und Kulturstädtle“ weiter profilieren und mit vorbildlichen Konzepten zur Nachahmung anregen. Mit der horizontal und vertikal vernetzten Projektstruktur der TANDEMS werden neue Kooperationsmöglichkeiten in der lokalen, regionalen und internationalen Kulturszene bis weit in das alltägliche Gesellschaftsleben hinein erschlossen und für die Realisierung nachfolgender Ideen gefestigt.

MODULE

...Im Tandems Kunstfestival

Wie eine Raumstation im All besteht auch das TANDEMS Kunstfestival aus Modulen. Diese elementaren „Bausteine“, die in ihrer Art ganz unterschiedlich sein können, werden miteinander verbunden, um eine komplexe funktionale Gesamtheit zu bilden. Mit den 14 aneinandergereihten und teilweise ineinandergreifenden Modulen will das TANDEMS Kunstfestival allen gesellschaftlichen Bereichen den Zugang zu zeitgenössischer Kunst ermöglichen. Daher richten sich einige Angebote an ein breites Publikum, weitere an spezielle Ziel- und Altersgruppen. Es gibt Darbietungen zum Zuschauen oder Workshops zum Mitmachen und vor allem Feste, um sich zu begegnen und gemeinsam Kunst zu erleben.

ORTE

...Mit Tandems Kunstefestival

KÜNSTLER*INNEN

…BEIM TANDEMS KUNSTFESTIVAL

KALENDER

… ZUM TANDEMS KUNSTFESTIVAL

MACH MIT!

… BEIM TANDEMS KUNSTFESTIVAL

Steig mit aufs Tandem! Jeder*r kann und soll mitmachen beim TANDEMS Kunstfestival, denn es geht ja darum zu erproben, wie wir durch gemeinsames Kunsterleben und Kunstschaffen zu einem besseren gegenseitigen Verständnis finden können. Ganz einfach und ohne Anmeldung geht das bei den offenen Mitmach-Aktionen wie zum Beispiel beim „Kunstlabor“ am „Fest der Kulturen“ oder den TANDEMStationen bei „Rad und Kunst“. Darüber hinaus kann man an verschiedenen Kreativ-Workshops teilnehmen. Zum Gelingen des TANDEMS Kunstfestivals kann man ebenso durch Materialspenden beitragen. Aber auch schon einfach durch das Interesse an den vielfältigen Aktionen wird man zum Teil des Ganzen!

Wer mehr als nur spontanes Publikum sein möchte, kann sich unter TANDEMS@horb.de zu den verschiedenen Aktionen oder Workshop anmelden, Fragen stellen, Anregungen geben, kritisieren, kommentieren oder gerne auch aufmuntern und loben. Über Spenden von kreativ wiederverwertbarem Recyclingmaterial freuen sich die Profi- und Amateurkünstler*innen sehr. Angebote ebenfalls bitte gerne über die E- Mail TANDEMS@horb.de. Persönlichen Kontakt zum TANDEMS Team findet man im Antonie-Leins-Künstler*innenhaus oder im Stadtmuseum Horb (Telefon 07451-901-226) und natürlich immer dann, wenn wieder ein Modul des TANDEMS Kunstfestival am Laufen ist.

Um am TANDEMS-Programm mitmachen zu können schicke eine kurze Mail an tandems@horb.de oder setze Dich mit dem Stadtmuseum in Kontakt.

JOBS

… IM TANDEMS KUNSTFESTIVAL

Werde Teil des TANDEMS Teams! Bei vielen der angebotenen Kunstaktionen kann man ehrenamtlich mithelfen. Dank der Förderung durch das Land Baden-Württemberg können wir solchen Einsatz für Kunst, Kultur und Gesellschaft mit einer Aufwandsentschädigung honorieren.

Anfragen bitte ans Stadtmuseum Horb: Agnes Maier, Marktplatz 4 , Telefon 07451-901-226 oder unter der Festival-E-Mail TANDEMS@horb.de.

KONTAKT

ALLE ANFRAGEN BEANTWORTEN WIR SCHNELLSTMÖGLICH!

KONTAKTIERE UNS!

SCHREIBE ODER RUF UNS AN!

TANDEMS Kunstfestival Horb 2019-20
c/o Stadtmuseum Horb
Marktplatz 4
72160 Horb am Neckar

  • Email: tandems@horb.de
  • Phone: 07451-901-226

TEAM

...hinter dem Tandems Kunstfestival

Von links nach rechts:
Helena Hartmann (Antonie-Leins-Künstler*innenhaus), Agnes Maier (Stadtmuseum Horb), Christiane Schwarz (Stadt Horb), Julia Schober (Stadt Horb), Stephanie Müller (Antonie-Leins-Künstler*innenhaus), Klaus Dietl (Antonie-Leins-Künstler*innenhaus), Mimosa Pale (Antonie-Leins-Künstler*innenhaus)

GALERIE

...der Tandems Veranstaltungen

SOCIAL MEDIA

Alle News direkt über Facebook

Ein herzliches Dankeschön...

...an alle die uns unterstützen