WORKSHOPTANDEMS 1

Malen und Erzählen“ oder „vom Einhorn zum Stillleben”

Bunt und lustig ging es zu am Dienstag, 3. September 2019 im Atelier Blaues Fachwerk mit dem Angebot „Malen und Erzählen“, in zwei Kursen, geleitet von der Künstlerin Karin Bandomer.
Auf dem Foto hintere Reihe von links: Madita-Julie Presna, Rosalie und Annika Weiß, Emiliana Hellstern, Jakob Gonser. Vorne von links: Lena Blank, Floriane Weiß, Tayler Weigand, und Franziska Gonser.

Theaterluft!

Eigene Ideen machen stark!
31. Juli 2019 in Marmorwerk Horb mit Dorothee Jakubowski und “das  chamäleon” Theaterwelten Aus den Ideen der Kinder wird eine spannende Theatergeschichte, die am Ende des Kurses zur Aufführung kommt. Es macht Spass in Rollen zu schlüpfen, und ganz nebenbei lernt man Mut zu haben, sich auf der Bühne zu präsentieren.

Vom Drahtesel zum SpaceShuttle

Am Mittwoch, den 4. September 2019 wurde der Horber Bürgersaal zur Geschichten-Werkstatt. Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren waren vom TANDEMS Kunstfestival und der Stadtbücherei eingeladen, eigene Künstler*innenbücher, magaZINEs und Gemeinschaftszeitungen zu gestalten. Die gemeinsame Reise „Vom Drahtesel zum Space-Shuttle“ begann mit einem Zeichenspiel: das Lieblingsfahrrad sollte frei aus der Erinnerung auf Papier gebracht werden. Beim Machen kamen die eigenen Ideen schnell ins Rollen. Allerlei RecyclingMaterialien standen beim Gestalten zur Verfügung. Auf unterschiedlichste Weise setzten die Kinder Ihre Phantasiegeschichten um. Franzi erzählt in ihrem Memory-Kartenspiel von der Reise einer kleinen Eule. Lena lässt uns in ihrem Künstler*innenbuch in Farb- und Musterlandschaften abtauchen. Bei Magdalena versteckt sich die Geschichte in der Überraschungstüte. Alina lädt uns in die Welt der Emoticons ein. Smileys, Regenbogen und Kakteen treffen sich im digitalen Gemeinschaftsgarten. Tayler funktioniert das Innenleben einer 3 MB Floppy-Disk zur Lesebrille und Übersetzungsmaschine für Phanatasiegeschichten um. Zwischen den Zeilen wuchs Stück für Stück ein Gemeinschaftsheft, das offen für weitere Beiträge ist.

Workshopleitung: Stephanie Müller und Klaus Dietl
Fotos: Stephanie Müller und Klaus Dietl

Batik-Kunst „Fahnen fürs Festival“

Muriel Shah
Mittwoch, 21. August 2019
Antonie-Leins-Künstler*innenhaus

Fahrrad-Kunst „Helm Tuning“

28. August 2019, 14:00-18:00 Uhr, Antonie-Leins-Künstler*innenhaus mit Helena Hartmann und Mimosa Pale

Mit bunten Klebebändern, KFZ-Folien, Glitzersteinchen und Isomatten begaben wir uns an die spannende Aufgabe, unsere Fahrradhelme aufzupeppen. Planen, zeichnen, schneiden, schnitzen, oder einfach mal drauf “los kleben”, alle Methoden waren erlaubt um unser Ziel zu erreichen; originelle Fahrrad-Helme zu kreieren.

Fotos Helena Hartmann, Mimosa Pale

Fahrrad-Kunst „Mobiles Klangkonzert“

27. August 2019, 10:00-18:00 Uhr Antonie-LeinsKünstler*innenhaus
Mit Helena Hartmann und Mimosa Pale

Zuvor hatten wir viel recyceltes Material gesammelt um unsere eigenen Fahrräder in „Klangfahrräder“ zu verwandeln. Es hat Spaß gemacht an den Fahrrädern herumzubasteln und zu erforschen, welches Material welches Geräusch erzeugen würde. Im Endeffekt benötigten wir nicht viel, um ein Fahrrad wie ein Motorrad oder Feenschlitten klingen zu lassen. Zum krönenden Abschluss gab es nach dem langen Forschungstag noch ein Mobiles Klangkonzert auf dem Parkplatz vom Künstlerhaus!

Fotos: Helena Hartmann, Mimosa Pale

Neben der Spur. Bewegte Bilder als Videomosaik

Videomosaik 1: Einbruch ins Radhaus

Beim Sommerferienprogramm “Neben der Spur. Bewegte Bilder als Videomosaik” hatten Kinder und Jugendliche am 8.
August 2019 Gelegenheit, eigene Filmideen zu entwickeln. Kevin und Amar, beide 11 Jahre alt, haben im Workshop gemeinsam einen Kurz-Thriller gedreht.
Beim “Einbruch in das Radhaus” wird ein funkelnder Zauber-Diamant geraubt. Als die beiden Einbrecher auf ihren Fluchtfahrzeugen – zwei Fahrradflitzer – fliehen wollen, entdecken sie, dass ihre Räder in der Zwischenzeit von zwei jungen Horber Touristen gestohlen wurden. In der Ferne sehen die beiden Diamanten-Diebe die Fahrrad-Diebe auf den Rädern.
Die Diamanten-Diebe sind für alle Fälle ausgerüstet. Einer der Räuber drückt auf den Auslöser. Eine Explosion setzt dem Fahrraddiebstahl ein jähes Ende. Die Einzelteile der Fahrräder werden dabei über den gesamten Horber Marktplatz geschleudert. Mit der Kraft des Zauber-Diamanten schrauben die beiden Radhaus-Räuber in Windeseile ein neues Fluchtfahrzeug zusammen: ein riesiges, zweistöckiges Tandem.

Videomosaik 2: Girl Gang Tandem

Carla, Emilia, Paula und Rosalia gehen mit ihrer Girl Gang auf Entdeckungsreise. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Siri, Ava und Milena steigen sie auf ihr “Lucky Nr. 7” Mega-Tandem. Zuerst geht es in den Horber Kakteengarten. Dort lebt seit Urzeiten der Horbosaurus Rex, ein echter Vegetarier, der pro Jahr einen Riesenkaktus verschlingt. Oben auf dem Kuglerhang lebt ein alleinerziehender Vater. Mäuserich Mampfred bringt nach getaner Käsejagd seine Mäusetochter gerade nach Hause. Die beiden machen es sich im Baumstumpf gemütlich.
Der Fahrradausflug der fröhlichen Girl Gang geht noch ein Stück weiter. Kein Wunder. Es ist ein wunderschöner Sommertag. In Horb sieht sogar die leuchtende Sommersonne aus wie ein funkelnder Fahrradreifen. Im Ringtormauerweg sucht der kleine Igel Ida ein bisschen Schatten. Und jetzt noch schnell zur uralten Neckarschnecke Chrissi. Die hat immer die besten
Tipps gegen Hitzestich.

Sommerferienworkshops mit Klaus Dietl und Stephanie Müller